Ben Jaksch

Ben Jaksch

Ich liebe es, „Aha-Momente“ bei meinen Teilnehmenden und Klienten zu erzeugen. Denn wer etwas neues lernt und verinnerlicht, macht immer einen Schritt nach vorn. Oft lenkt uns unser Kopf und unser vermeintlich rationales Denken in schwierige Situationen. Umso wichtiger ist es, den Körper bei der Lösung mit einzubeziehen. Denn wenn man Zusammenhänge am eigenen Körper erfährt und spürt, sind die Erfahrungen besonders individuell, authentisch und echt. So ergeben sich Lösungen und öffnen sich Wege, auf die der Kopf allein niemals gekommen wäre.
Durch diese Art der intensiven Selbstreflexion war es mir möglich, aus einer „Bilderbuchkarriere“ als jüngster Produktmanager einer großen Mittelstandsfirma auszutreten und mich auf den Weg als Coach und Trainer zu begeben, der viel besser zu mir passt.
Ich nutze meine Erfahrung im Bereich der Bewegung, meine mehr als 18-jährige Erfahrung als Nachhilfelehrer und meine Ausbildung als systemischer Coach um Menschen in die Lage zu versetzen, ihr authentisches Selbst zu erfahren, zu erleben und den Mut zu fassen, der Gestalter ihres eigenen Lebens zu werden.

  • Bachelor of Engeneering Elektro-/Nachrichtentechnik
  • Bewegung, Potenzialentfaltung, lebenslanges Lernen
  • Lerncoaching
  • Systemisches Coaching
  • Parkour
  • Seit 2017: Selbstständiger Coach, Trainer und Berater
  • Seit 2017: Freiberuflicher Trainer: DASPERSPEKTIVENWERK
  • Seit 2017: Freiberuflicher Trainer: UCB – Unterricht und Seminare
  • 2016-2017: Training Specialist bei Freeletics GmbH
  • 2011 – 2016: Produktmanager bei Rohde & Schwarz GmbH und Co. KG
  • Ausbildung zum Systemischen Business Coach (Kröber Kommunikation)