KOMPASS-Prozess: Persönliche Standortbestimmung und berufliche Perspektive

Nachhaltige Personalpolitik in der Organisation zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es gelingt, geeignete Fachkräfte zu gewinnen, deren gezielte Entwicklung zu ermöglichen und sie dauerhaft an das Unternehmen zu binden. Die Basis für Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter während des gesamten Berufslebens ist geistige und körperliche Vitalität.

Wertschätzung und Bindung erhöhen – Leistungsbereitschaft dauerhaft sicherstellen

Wertschöpfung, Motivation und Bindung können dann entstehen, wenn Mitarbeitende die Gelegenheiten haben, individuelle Stärken gemäß der eigenen Präferenzen einzubringen und attraktive Entwicklungsperspektiven innerhalb der Organisation für sie erkennbar werden. Mitarbeitende tragen die Verantwortung, ihre eigene Beschäftigungsfähigkeit auf Dauer sicher zu stellen. Das Unternehmen trägt die Verantwortung dafür, die geeigneten Rahmenbedingungen hierfür zu schaffen.

Nutzen für Unternehmen und Mitarbeitende

  • Der Kompass-Prozess fördert die Initiative, Eigenverantwortung und Bindung der Mitarbeitenden.
  • Mitarbeitende werden zum Gestalter und Förderer ihres eigenen Entwicklungsprozesses.
  • Ein kurzer Überblick:
    • Der Arbeitnehmer bilanziert seine Kompetenzen und Erfahrungen.
    • Er macht sich seine Werte, Motivationsquellen und Interessen bewusst.
    • Er entwickelt attraktive Perspektiven entsprechend seiner Stärken und Neigungen.
    • Er aktiviert seine Ressourcen und Potenziale.
    • Er kann proaktiv seinen Entwicklungsbedarf beschreiben und in Abstimmung mit dem Unternehmen neue Gestaltungsspielräume erschließen.
    • Die Entwicklungsziele und Anforderungen passen genau zum Mitarbeiter.

Die Personalentwicklungsmaßnahme KOMPASS zeichnet sich durch einen hohen Umsetzungserfolg aus. Dadurch entstehen attraktive Perspektiven, hohe Leistungsbereitschaft und Bindung. Führungskräfte haben eine zuverlässige Basis für ihre Personalplanung, z.B. bei der Potenzialeinschätzung oder bei Nachfolgeregelungen. Zielgruppen:

  • Qualifizierte Mitarbeitende
  • Nachwuchskräfte
  • Nachwuchsführungskräfte
  • Führungskräfte
  • Erfahrene Leistungsträger

Über 20 Jahre KOMPASS-Prozess

Seit über 20 Jahren entwickeln wir den KOMPASS-Prozess. Jährlich geben wir über 50 Seminare in verschiedenen Unternehmen und Organisationen. Der KOMPASS-Prozess wird auch als Einzelcoaching angeboten, um eine klare Standortbestimmung und (Neu-)Ausrichtung zu ermöglichen. Dieses Angebot wird häufig von höheren Führungskräften genutzt. Ergänzende Informationen erhalten Sie hier.

Hinweis: Unsere Trainings sind praxis- und teilnehmerorientiert. Bitte besprechen Sie mit uns Ihre genaue Intention und ggf. inhaltliche Wünsche.

Haben Sie Fragen? Gerne stehen wir Ihnen für ein unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung. Nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf.

Zurück zur Übersicht: Trainingsformate für persönliche Entwicklung