Perspektivenwerkstatt für Führungskräfte

Dieses Format fördert bei den Teilnehmenden die konstruktive und konkrete Auseinandersetzung mit sich und den eigenen „Führungbaustellen“. Die Perspektivenwerkstatt bietet einen klaren strukturierten Rahmen, die Inhalte liefern die Teilnehmenden. Bei den Inhalten geht es um persönliche Herausforderungen im Führungsalltag, auf die sich teilnehmende Führungskräfte neue Antworten erarbeiten. Es entsteht eine Art Lernraum, in dem die Teilnehmenden von dem Wissen der anderen profitieren.

Bausteine im Überblick

  • Einbringen konkreter Praxisfälle
  • Lernen in und von der Gruppe
  • Moderation von Konfliktsituationen
  • Innehalten & Reflexion konkreter Herausforderungen
  • Gruppendiskussion
  • Neue Lösungsansätze für alte Herausforderungen
  • Erarbeitung eines persönlichen Schritteplans

Nutzen und Möglichkeiten

Durch die Methode der kollegialen Fallberatung nehmen die Teilnehmenden konkrete Lösungsideen und Handlungsanreize in ihren Führungsalltag mit. Zusätzlich lernen sie ein konkretes Moderationsinstrument kennen, bei dem sie ihre Beratungskompetenz erweitern und Konflikte innerhalb ihres Teams moderieren können. Das Lernen in und von der Gruppe steht im Mittelpunkt der Perspektivenwerkstatt. Der persönliche Führungskoffer wird erweitert und verfeinert.

Methoden

Trainerinput,  kollegiale Fallberatung, Gruppendiskussion, Trainingsunterlagen und Fotoprotokoll

Hinweis: Unsere Trainings sind praxis- und teilnehmerorientiert. Bitte besprechen Sie mit uns Ihre genaue Intention und ggf. inhaltliche Wünsche.

Haben Sie noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen für ein unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung. Nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf.

Zurück zur Übersicht: Trainingsformate Führung